Fischereiverein Heilbronn e.V.

gegründet 1887

A n g e l n  -  E n t s p a n n e n  -  H e g e n  -  S c h ü t z e n  -  P f l e g e n

:::Gewässerkarten Heilbronn:::

Gewässerordnung und weitere Bestimmungen sind den jeweiligen Karten zu entnehmen.

Im Neckar und Kocher kann täglich ab einer Stunde vor Sonnenaufgang bis eine Stunde nach Sonnenuntergang (Ausnahme: Aalfischen bis 24 Uhr bzw. 1 Uhr Sommerzeit), mit zwei Ruten gefischt werden. Schonmaße und Schonzeiten sind zu beachten. Im Osthafen, Spitalwasser und Kocher dürfen im Jahr nicht mehr als insgesamt 20 Karpfen und 10 Raubfische (Hechte und Zander) gefangen werden (pro Tag nicht mehr als drei Edelfische), gilt nicht für Aale.

:::Karte zum Vergrößern klicken:::

Gewässergrenze Osthafen

Grenze: Mündung in den Neckar bis zur Nordgrenze des Betriebsgeländes der Fa. Gültig und vom Westufer nur vom Hafenende beim EVS-Einlauf bis einschließlich des städtischen Schwergutumschlagplatzes gefischt werden. Vom Schwergutumschlagplatz aus darf nur gefischt werden wenn kein Be- und Entladebetrieb stattfindet. Vom Gelände (Uferweg am Fuße des Dammes) der Firma SER GmbH aus darf nur angeln, wer einen Berechtigungsausweis und einen Schlüssel besitzt. Der Stempel "Osthafenschlüssel" auf dem Mitgliedsausweis ist nicht mehr gültig. Weitere Information finden Sie in Ihren Fangunterlagen und in der  Osthafenordnung.

[zurück]

Gewässergrenze Spitalwasser

Grenze: Vom Wehr des E-Werkes unterhalb der Neckarstraße (Hotel Insel)  flußabwärts bis Einlauf Wilhelmskanal.

:::Karte zum Vergrößern klicken:::

[zurück]


[zurück]