Fischereiverein Heilbronn e.V.

gegründet 1887

A n g e l n  -  E n t s p a n n e n  -  H e g e n  -  S c h ü t z e n  -  P f l e g e n

Karausche
(Carassius carassius, Linné)

Synonyme: Goldkarausche, Bauernkarpfen, Moorkarpfen, Steinkarpfen
Englisch: Crucian-Carp
Familie: Cyprinidae (karpfenartige)
Schonzeit: keine
Schonmaß: keins
Laichzeit: Mai bis Juli (Krautlaicher)
Lebensraum: anspruchsloser, sehr widerstandsfähiger Fisch, der fast über ganz Europa verteilt ist. Karauschen vertragen extreme pH-Werte, hohe Wassertemperaturen und geringe Sauerstoffkonzentrationen. Bewohnen auch die Brackwasserregion. Bevorzugen pflanzenreiche Seen, Altarme sowie Brachsenregion.

  • schwarzer Punkt an der Schwanzwurzel

  • keine Barteln (vgl. Schuppenkarpfen)

  • hohe Rückenflosse mit leicht nach außen gewölbten Oberrand

 

zurück